London, 6. Juni 2018 – David Radcliffe, Chief Executive Officer der Hogg Robinson Group plc (HRG), wird Mitglied des Aufsichtsrats von American Express Global Business Travel (GBT), sobald die Übernahme von HRG durch GBT abgeschlossen ist.

David Radcliffe wurde 1997 zum Chief Executive Officer von HRG ernannt und leitete die erfolgreiche Neupositionierung des Unternehmens als Spezialist für Geschäftsreise-Services. Er wurde 1989 in den Vorstand berufen, nachdem er 1978 zum Unternehmen gekommen war. David Radcliffe ist auch Mitglied des Aufsichtsrats von Wincanton plc, einem Transport- und Logistikdienstleister, und seiner Ausschüsse für Audit, Nominierung und Vergütung. David Radcliffe ist ein Companion des Chartered Management Institute und wurde aufgenommen in die Hall of Fame der nordamerikanischen Zeitschrift „Business Travel News“ sowie in die British Travel und Hospitality Hall of Fame.

„Es wird mir eine Ehre sein, David Radcliffe nach dem Abschluss der Übernahme von HRG durch GBT im  GBT-Aufsichtsrat begrüßen zu können“, sagt Greg O’Hara, der Aufsichtsratsvorsitzende von GBT. „Er bringt umfassende Branchenerfahrung und -expertise mit und wird für die Integration von HRG eine wichtige Rolle spielen, indem er Kontinuität vermittelt und dazu beiträgt, Mehrwerte für alle Stakeholder und Aktionäre zu schaffen.“

„Ich freue mich sehr, dass ich nach Abschluss der Übernahme von HRG durch GBT die Möglichkeit erhalte, dem Aufsichtsrat des Gesamtkonzerns anzugehören und mit den besten Mitarbeitern und Technologien beider Unternehmen zusammenzuarbeiten“, sagt David Radcliffe, Chief Executive Officer von HRG. „Die Transaktion wird ein Unternehmen von echter Weltklasse schaffen, das Kunden, Mitarbeitern und Leistungsträgern erhebliche Vorteile bringen kann.“

Die Übernahme von HRG unterliegt der Zustimmung durch die Europäische Kommission (oder gegebenenfalls der Zustimmungen der Wettbewerbs- und Marktaufsichtsbehörde, des deutschen Bundeskartellamts und der österreichischen Bundeswettbewerbsbehörde), der Freigabe nach dem Hart-Scott-Rodino Antitrust Improvement Act der USA und allgemeinen Freigaben von Drittparteien, wie in Anhang 1 der auf www.amexglobalbusinestravel.com/news veröffentlichten Bekanntmachung über die verbindliche Absichtserklärung.

American Express Global Business Travel

American Express Global Business Travel (GBT) stattet Unternehmen aller Größen mit den Informationen, Tools, Dienstleistungen und dem Fachwissen aus, die sie brauchen, damit ihre Reisenden informiert, produktiv und auf ihre Aufgaben konzentriert unterwegs sein können. Mit rund 12.000 Mitarbeitern und Angeboten in nahezu 120 Ländern auf der ganzen Welt ermöglicht GBT seinen Kunden die Kontrolle über ihre Travel-Management-Programme, die Optimierung der Renditen ihrer Investitionen in Reisen und Konferenzen sowie gleichzeitig – und mindestens genauso wichtig – außergewöhnliche Fürsorge für die Reisenden.

Mehr Informationen unter www.amexglobalbusinesstravel.com/de/

www.amexglobalbusinesstravel.com/de/the-atlas/ und @twitter.com/amexgbt.

American Express Global Business Travel („GBT“) ist ein Joint-venture, das sich nicht vollständig im Besitz von American Express Company oder einer seiner Tochtergesellschaften („American Express“) befindet. „American Express Global Business Travel”, „American Express“ und das Logo von American Express sind Markenzeichen von American Express und werden unter eingeschränkter Lizenz verwendet.

PR-Partner von American Express Global Business Travel in Deutschland

XSP Kommunikation GmbH

Beate Zwermann

Telemannstraße 20, 60323 Frankfurt am Main

Tel. +49 69 713 74 98–16

E-Mail: zwermann@xsp-frankfurt.de